HOME     Produkte     Besen- /Bürstenhaare     Pinselhaare     Epoxidharz    Schaumstoffe    Kontakt     AGB 

WICHTIGE KUNDENMITTEILUNG:
Entwarnung

update 12.10.2017:

aus der Pressemittleilung der BASF:

 

BASF geht nicht von Gesundheitsgefährdung aus

 

- Untersuchungen an Schäumen zeigen niedrige DCB-Werte
- Intensiver Dialog mit Kunden, Verbänden und Verbrauchern


Im Rahmen einer Risikobewertung haben BASF-Experten erste Untersuchungen an verunreinigten Schäumen durchgeführt. Die Ergebnisse und weitergehende Berechnungen zeigen, dass nicht von einer Gesundheitsgefährdung auszugehen ist.

 

Aus der Presseerklärung des Fachverbands der Matratzenindustrie

 

Unmittelbar nach der Herstellung des Schaums beginnt sich das DCB darin zu verflüchtigen, so dass sich der Gehalt im Schaum bereits nach einem Tag halbiert hat. Wenn man davon ausgeht, dass es mindestens eine Woche dauert, bis aus einem Schaumblock eine Matratze entstanden ist, die in den Handel gelangt, hat sich der DCB-Wert nach Information der BASF auf 10 Prozent der ursprünglichen Belastung reduziert. Auf der Basis dieser Erkenntnisse ist BASF zu dem Ergebnis gekommen, dass auch bei der höchsten anzunehmenden Belastung von Matratzen mit DCB nach dem Störfall im BASF-Werk in Ludwigshaben keine Gefahr für Verbraucher von diesen Produkten ausgeht.

 

 

 

 

Stand 09.10.2017:

 

Wir wurden von mehreren unserer Schaumstofflieferanten darüber informiert, dass die BASF den Grundstoff TDI mit extrem hohen Konzentrationen an Dichlorbenzol (DCB) ausgeliefert hat. TDI ist ein Grundbestandteil zur Herstellung von Polyurethan-Schäumen.

 

Derzeit gibt es noch keine Informationen über die möglichen Auswirkungen und Höhe der Konzentration an DCB in den hergestellten Schäumen und darüber, welche Schaumstoffchargen welcher Hersteller genau betroffen sind. Betroffen sind allerdings Schäumer in ganz Europa und damit auch Lieferanten der Friedrich Platt GmbH. Die Hersteller haben die Produktion mit dem verunreinigten TDI der BASF eingestellt und produzieren derzeit nicht. Es wird versucht, auf andere TDI-Lieferungen auszuweichen. Dadurch kann es in den nächsten Wochen zu Lieferverzögerungen kommen.

 

Wir müssen derzeit leider davon ausgehen, dass auch in unserem Werk betroffene Schaumstoffe verarbeitet und ausgeliefert wurden. Seit das Problem bekannt wrude sind alle in verdacht geratenen Schäume bei uns jedoch gesprerrt.

 

update 11.10.2017:

 

Die Verunreinigungen traten im Werk der BASF nach derzeitigem Kenntnisstang zwischen dem 25.August und 29. September 2017 auf und wurden im TDI in diesem Zeitraum an unsere Lieferanten ausgeliefert, dort weiterverarbeitet und ab dem 13. September auch an uns geliefert.

 

Wir gehen derzeit davon aus dass Produkte, die vor dem 13. September 2017 und nach dem 6. Oktober von uns ausgeliefert wurden nicht betroffen sind. 

 

Der betroffene Grundstoff wurde jedoch nicht in allen Schäumen verarbeitet. Produkte, die zwischen dem 13. September und 6. Oktober ausgeliefert wurden können betroffen sein. Dies hängt von der verwendeten Qualität, dem Hersteller und der Charge im Einzelfall ab.

 

Sobald wir nähere Informationen haben, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzten.

 

 

Schaumstoffe

nach Maß

Unsere Schaumstoffprodukte werden für die unterschiedlichsten Zweck ganz nach Ihren Wünschen hergestellt. Ob für die Möbelindustrie, Medizinprodukte, Automobile, in große Stückmengen, Kleinserien oder individuelle Anfragen - unsere Mitarbeiter machen fast alles möglich.

Wir verarbeiten unterschiedliche Arten von Schaumstoffen. Von ultraweich bis extrem fest, federleicht bis richtig schwer. Durch den Einsatz unterschiedlicher Nachbearbeitungsverfahren wie Schneiden in Drehprogrammen, Fräsen, Kleben oder Kaschieren, kann eine extrem große Bandbreite an Formzuschnitten umgesetzt werden. Zum Einsatz kommen unsere Produkte hauptsächlich im industriellen, technischen und komfortzonen-Bereich. Aber auch individuelle Einzelanfertigungen oder besonderen Ideen für den privaten Gebrauch setzten wir gerne für sie um und geben ihrer persönlichen Note somit eine Form.

 

Interesse oder Fragen? Dann melden Sie sich einfach bei uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schaumstoffe@friedrich-platt.de

 

  • Technische Verwendung:
    • Atomobilindustrie
    • Medizintechnik
    • Wärmedämmung
    • Schallschutz
    • Stoß- und Vibrationsdämpfung
    • Verpackungen
  • Komfort:
    • Matratzen
    • Sessel, Sofa
    • Polster, Kissen
    • Individuelle Garniturideen

Produktübersicht

Schaumstoffe gibt es in unterschiedlichen Farben und Zusammensetzungen, unabhängig von ihrem Zuschnitt. Die Hauptkriterien um die richtige Quailität zu beschreiben sind jedoch die Eigenschaften Raumgewicht  und Stauchhärte.

Das Raumgewicht definiert dabei im Prinzip die "Qualität". Ob 'gut', 'mittel' oder 'schlecht' kann hauptsächlich über das Gewicht abgelesen werden. Und daher dann häufig auch der Preis. Das Raumgewicht gibt an wie "schwer" ein Kubikmeter des Schaumstoffs ist, unabhängig von seinem Härtegrad. Je mehr Schaumstoff in einem Kubikmeter, desto schwerer, desto hochwertiger. Je mehr Luft, desto leichter, desto günstiger.

Die zweiter Maßzahl für eine Schaumstoffqualität ist die Stauchhärte, also wie fest der Schaum ist. Häufig zusammengefasst und übersetzt in "weich", "mittel" und "hart" gibt es in Wirklichkeit eine extrem große Bandbreite an Stauchhärten. Die Stauchhärte gibt an, wie weit  eine bestimme Schaumstoffdicke  durch ein Gewicht komprimierbar ist. Je niedriger die Zahl, desto mehr staucht sich der Schaum durch ein Gewicht, desto weicher.

Eine "mittelweiche" Matratze der Stauchhärte 40 kann daher mit einem Raumgewicht von 25 eher leicht sein, oder mit einem Raumgewicht von 57 eher schwer. Die Einsinktiefe ist in beiden Fällen gleich. Allerdings wird die Matratze mit dem höheren Raumgewicht wahrscheinlich auch in 10 Jahren noch eine stabilile Form haben, während die leichtere Matratze die typischen Kullen aufweicht, in denen die "Luft" im Kubikmeter nachgegeben hat.   

Auf dieser Seite sind einige Beispiele unseres Lieferprogramms abgebildet. Unsere Produktpalette reicht von Raumgewichten von 18 bis 140 und Stauchhärten von 16 bis 145. Welche Form wir dem Schaum geben hängt von Ihnen ab. Ob für den privaten oder für den industriellen Bedarf, denken Sie daran: die Friedrich Platt GmbH aus Eberbach macht immer gute Angebote.

Verwendung / Beschreibung

Mehrere in Form geschnittene Schaumstoffstücke werden als Kernstück für eine medizinische Armschiene zusammengesetzt. 


Die Rückenlehne eines Bürostuhls, ergonomisch geformt zugeschnitten. 

Einfache dreidimensionale Form für den technischen Bedarf. 

Schaumstoff 4 Kids .. und weil es einfach Spaß macht.

Ein einfaches Sitzkissen für einen Bürostuhl.

Produktbeispiele


Schaumstoffverarbeitung

Vom riesigen Block aus Schaumstoff, der bis zu 12 Kubikmeter Volumen haben kann, ist es unter Umständen ein weiter Weg bis zum Polster für ein Sitzmöbel. Viele Arbeitsschritte auf modernen Maschinen, die teilweise die kompliziertesten Schnitte millimetergenau aus einem Schaumstoffrohling schneiden, werden von unseren erfahrenen Mitarbeitern zuerst programmiert und während der Produktion überwacht.

Alle Schaumstoffe werden bei uns restlos verarbeitet. Was an Reststoffen bei der Produktion anfällt, wird verpresst und kommt zum Hersteller zurück. Aus den Resten wird dann Verbundschaum hergestellt, der dann wieder in die Produktion einfließt.

Wie ein typischer Arbeitsprozess in unserer Schaumstoff Abteilung abläuft, sehen Sie in der rechten Spalte.

  • Programmierung des Zuschnitts

Auf der geeigneten Maschine bzw. an einem Konstruktionsrechner wird ein Programm entwickelt, das die Kontur des gewünschten Artikels möglichst optimal in einen Block schneiden kann. 

  • Testschnitt / Prototyping

Grosse Schnittlängen / Kanten erfordern eine exakte Einstellung der Geschwindigkeiten von Materialtransporteinheit und Schneideeinheit. So wird verhindert, dass ein Schneidedraht/-messer "nachläuft" und so Fehler in der Form entstehen.

  • Automatische, mannlose Produktion

Die gewünschten Anzahlen werden nun in teilweise mannlosem Betrieb produziert. Nur für den Werkzeugwechsel und das erneute Befüllen der Anlagen ist der Eingriff von Mitarbeitern nötig.

  • Kleben

Oft ist es nötig, komplexe Formteile aus mehreren Einzelteilen zusammen zu setzten. Dies geschieht mit Hilfe einer Klebeverbindung, die bei uns manuell durchgeführt wird. Unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass saubere Klebverbindungen entstehen, bei der möglichst wenig Klebstoff eingesetzt wird.

  •  Verhauten/Beziehen

In vielen Fällen ist es nötig, dass die Struktur des Schaumstoffen kaschiert wird. Wir können Formen mit glatter Oberfläche mit textilen Materialien kaschieren / beziehen.


Friedrich Platt GmbH - Neuer Weg 16 - 69412 Eberbach - Fon: +49 6271 92060 - Fax: +49 6271 920650 - Email: info@friedrich-platt.de